Vorwort von Maria Furtwängler

Maria Furtwängler habe ich in der Serie „Die glückliche Familie“ kennengelernt. Maria spielte die älteste Tochter von Maria Schell und Siegfried Rauch in der Serie. Das war meine erste „große“ Regiearbeit im Fernsehen.

hier Maria‘ s Vorwort:

Ein geliebter Mensch wird hilflos. Kann allein nicht mehr leben. Jeder hat Angst vor dieser Situation.
Praktisch und direkt aus dem Leben, mit Humor und Gefühl gibt Ilse Biberti Beispiele, wie Sie diese Herausforderung meistern können. Wie Sie Ihren Lieben helfen und Ihre Versorgung managen.

Und wie Sie sich dennoch nicht überfordern und auch für Ihr eigenes Alter vorsorgen.

Alte Menschen und Kinder brauchen unser leidenschaftliches Engagement, unseren Schutz und unsere Unterstützung.

Lebensfreude, das Gefühl: Gewollt und geliebt zu sein, wünsche ich im Speziellen Kindern und alten Menschen und allen Menschen auf dieser Welt. Dankbarkeit, Bescheidenheit und Einfühlungsvermögen gehören auf beiden Seiten dazu.
Ihre
Dr. Maria Furtwängler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.