Reisewünsche für die ersten sechs Monate 2016

Die kleine Skulptur, die ich beim Bleigießen zu Silvester aus dem Wasser gefischt habe – danke lieber Frank, dass Du so einen dicken Barren Blei uns allen geschenkt hast – symbolisiert für mich Freiheit und Aufbruch … es sieht doch aus wie ein Vogel, der sich erhebt in die Lüfte?

Weihnachtsgruß von Claudia Roth
Weihnachtsgruß von Claudia Roth

Der persönliche Weihnachts- und Neujahrsgruß von Claudia Roth war die Brücke zwischen dem alten Jahr und dem neuen, 2016. Beides nehme ich als gutes Omen für das neue Jahr und mein neues Vorhaben: blog around the world und direkt aus meinem Erleben.

Los gehts im Februar:

Ich bin akkreditiert bei der BERLINALE. Meine Reisen um die Welt und trotzdem in Berlin. Meine KulturLust.

 

Bei der BERLINALE 2016 werden über 400 Filme aus vielen Ländern gezeigt. Jeder Film lässt mich teilhaben an einem anderen Leben, entführt mich an einen andern Ort auf dieser Welt. Dieter Kosslick ist ein guter Bekannter von mir. Er hat vor vielen Jahren, als er noch in der Filmförderung gearbeitet hat, ein wirklich total verrücktes Drehbuch von mir und George Moorse mit dem Titel »Döner Kebab« mit einer Drehbuchförderung unterstützt. Leider hat nur er daran geglaubt. Es war wirklich eine harte Komödie. Der damalige Fernsehdirektor des WDR schrieb »Für dieses Drehbuch wurde der Begriff: schwarze Komödie erfunden.«

Jetzt ist Dieter der Direktor der BERLINALE und ich habe die Ehre, von ihm auch in diesem Jahr wieder zur Berlinale eingeladen zu sein. Ich werde also fünf Filme am Tag sehen und täglich mindestens an drei Empfängen oder Partys teilnehmen. Dann muss ich mich noch entscheiden, zu welchen medienpolitischen Veranstaltungen ich gehen werde. Tja und dann will ich ja auch hier berichten … ich hoffe, bis dahin kann ich mein iPhone-Diktierprogramm gut bedienen. Und ja … jeden morgen muss ich früh raus, um meine Kinotickets abzuholen. Ich werde Fotos machen … Meryl Streep ist die Jury-Präsidentin … und das zentrale Thema der Berlinale 2016 ist: »Das Recht auf Glück.«

Im März …

… reise ich nach WIEN.
Das schenke ich mir zu meinem Geburtstag. Also werde ich um den 1. März in Wien sein! Da lächle ich jetzt schon vor Begeisterung.
Nicht zu glauben, aber ich war wirklich seit Mitte der 80er Jahre nicht mehr in Wien – Manno. Damals hatte ich das Drehbuch zu der Ludwig-Hirsch-Show »Komm großer schwarzer Vogel!« zusammen mit George Moorse geschrieben und war auch die Spielpartnerin von Ludwig Hirsch. Um ihn kennenzulernen, habe ich ihn in Wien mehrmals besucht. Wir teilten einen Humor.

Da muss ich doch mal in meinem Keller nachsehen, ob ich noch das Video und die Fotos finde. Das war eine tolle Arbeit. Ich habe damals auch das Casting gemacht und Christine Neubauer, das Superweib, entdeckt und für ihre erste Rolle besetzt. Ich habe noch das Original-Polaroid von der Kostümprobe: Christine Neubauer in bauchfreiem Tigerlook. Bis ich den Beitrag im Blog schreiben werde, frage ich Christine, ob ich das zeigen darf. Versprochen. Und ich werde auch tolle Fotos von mir und Ludwig Hirsch zeigen.

Ich bin schon ganz aufgeregt auf  mein neues Wien-Abenteuer. Soll ich planen? Oder mich treiben lassen? In jedem Fall gehe ich jeden Abend ins Theater und … Ich würde gerne das Victor-Frankl-Institut besuchen, Prof. Huber kennenlernen einen berühmten Hormon- und Anti-Aging-Arzt und auf den Spuren von Sissy wandeln oder doch lieber zu Ernst Fuchs?  Ich werde bei einer Künstlerin beim Naschmarkt wohnen. Bald ist es so weit.

Mitte März …

… ist dann die ITB – die Internationale Tourismus Börse.
Und wieder wohne ich am richtigen Ort, in meiner Lieblingsstadt Berlin. Die Internationale Tourismus Börse ist jedes Jahr ein Highlight für mich. Wieder kann ich in meiner eigenen Stadt um den Globus reisen. Diesmal mit der neuen Perspektive als Reisebloggerin. Ich bin soooo gespannt, wie das sein wird. Ich betrete ja absolutes Neuland. Hier bin ich ein ABC-Schütze Ich habe schon Kontakt zu einigen Bloggern aufgenommen. Und bin total begeistert, dass sie mir sofort geantwortet haben und sich freuen, mich zu treffen. Ob sie mich ein bisschen an die Hand nehmen werden? Die Eintrittskarten habe ich schon …  was kann ich alles vorbereiten?

Im Frühjahr …

… möchte ich nach Hamburg fahren und Samson und Tiffy im Studio Hamburg besuchen.

Ich werde mit dem Zug für knapp 15 € hin und zurück reisen. Wahnsinn oder? Da lasse ich mein Auto, auch »Fluchtkamel« genannt, zu Hause stehen. Ziel ist vor allem das Studio Hamburg, denn dort wird dann die SESAMSTRASSE gedreht. Also ein Wiedersehen für mich mit SAMSON und TIFFY und mal sehen wer noch da ist. Hier ein Foto aus meiner Zeit:

Ilse aus der Sesamstraße
Ilse aus der Sesamstraße

Im April …

… zu Ostern möchte ich an die Ostsee reisen, um eine neue Bekannte wiederzutreffen. Ich habe sie über Facebook kennengelernt, als ich eine Frage über Lateinamerika in das Facebook-Universum losließ … sie antwortete mir von einem Boot aus Panama City. Getroffen haben wir uns dann im letzten Sommer in Marbella.

Ilse Biberti in Marbella
Schaut auf die Dali Skulptur … nicht auf mich 🙁

Die Fußgängerzone in Marbella zum Strand. In der Mitte stehen Skulpturen von Dalí.

Meine Bekannte ist Rentnerin. Jetzt hat sie viel Zeit, aber leider keine übbige Rente. In Deutschland müsste sie sehr eingeschränkt leben. Deshalb mischt sie ihre Aufenthalte, um mit ihrem Budget auszukommen: Einige Monate im Jahr ist sie in Chiang Mai, dann besucht sie ihre Kinder auf Hawaii und New York. Einen Monat verbringt sie in Marbella, wo sie mal einige Jahre gelebt hat und dann hat sie noch Freunde in Deutschland. Dieses Jahr macht sie Station an der Ostsee und vielleicht auch bei mir in Berlin.

Sie ist eine RentnerNomadin. Hier treffen sich meine beiden Themen: Reisen und der Transit in die 2. Lebenshälfte. Sie hat den Transit ja schon ein bisschen hinter sich und sich für diese Lebensweise entschieden. Da habe ich viele Fragen. Ich bin sehr auf sie gespannt.

Im Juni …

… steht das Filmfest München an. Ich habe ja lange in München gewohnt und freue mich, Freunde und die Stadt wiederzusehen. Ich liebe München.

Und diesmal möchte ich auch zum Wallberg, zum Ammersee, zum Wörthsee, zum Chiemsee, auf die Zugspitze, an den Eibsee, zum Schloss Neuschwanstein … ich möchte in den Augustiner, in den Hischgarten, in den Englischen Garten, an den Eisbach … oh, ich schreibe mich in einen Rausch. Ich liebe den Dialekt und das Essen und das Bier. Die Brezeln. Nachts durch die Innenstadt radeln … ich werde Euch dabeisein lassen. Und ich möchte HORST JANSON, meinen Partner aus der SESAMSTRASSE, besuchen. Ich habe kaum Bilder aus der Zeit. Ach mei, i freu mi drauf.

Und im Sommer möchte ich gerne …

… ach noch so vieles … mal sehen, was sich ergibt … was einfach so passiert. Berlin ist übrigens im Sommer immer eine Reise wert. Auch in Brandenburg ist noch so viel zu entdecken. Und der Spreewald lockt mich auch.

… und damit ist das Jahr ja noch nicht zu Ende.

 

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.